Kontakt und AGB`s
Anschrift Basler Sport & Work
Inhaber: Klaus Basler
Olgastrasse 35

73240 Wendlingen a. N.

1 und 1 Internettelefon +49 (0) 7024 / 94 70 974
Telefon +49 (0) 7024 94 70 974
Fax +49 (0) 7024 94 70 979
Handy +49 (0) 173 831 9311
E-mail info@sport-basler.de
Allgemeine Geschäftsbedingungen.

1.1. Diese Lieferbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen, einschließlich Beratungsleistungen. Einkaufsbedingungen des Käufers wird hiermit widersprochen.

2. Angebot und Abschluss

2.1. Angebote sind stets freibleibend; Vertragsabschlüsse und sonstige Vereinbarungen werden erst durch schriftliche Bestätigung des Verkäufers verbindlich.

2.2. Soweit Angestellte mündliche Nebenabreden treffen oder Zusicherungen abgeben, die über den schriftlichen Kaufvertrag hinausgehen, bedürfen diese stets der schriftlichen Bestätigung des Verkäufers.

2.3. Preisänderungen, technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler oder Zwischenverkauf behält sich der Verkäufer ausdrücklich vor.

3. Preise und Zahlungen

3.1.Die Preise verstehen sich stets inklusive Mehrwertsteuer.

3.2. Der Kaufpreis ist bei Lieferung nach Vereinbarung

Vorkasse 100%

Nachnahme zzgl. Postgebühren in Höhe von mindestens 10.-€uro

zu entrichten. Bedruckte oder beflockte Ware nur gegen Vorkasse 100%.

3.3. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers

3.4. Alle Preise sind verbindlich, wie zum Zeitpunkt der Bestellung bestätigt

4. Versandkosten

4.1. Der Versand erfolgt per Paketdienst oder Deutsche Post AG.(AktuellePreisliste)

4.2. Wenn es die besonderen Umstände eines Auftrages erforderlich machen, werden Versandkosten separat berechnet. Diese müssen anschließend vom Kunden bestätigt werden. Besondere Umstände liegen vor, wenn es sich bei dem bestellten Artikel um ein besonders sperriges Gut handelt.

4.3. Bei Lieferungen in das Ausland werden Versandkosten separat berechnet und müssen anschließend vom Kunden bestätigt werden. Einfuhrzölle ausschließlich zu Lasten des Käufers.

5. Lieferbedingungen, Verzug, Unmöglichkeit der Leistung

5.1. Lieferungen erfolgen vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Belieferung durch die Lieferanten des Verkäufers. Für verzögerte oder unterbliebene (Unmöglichkeit) Lieferung hat der Verkäufer nur einzustehen, sofern er diese zu vertreten hat. Für durch Verschulden von Vorlieferanten verzögerte oder unterbliebene (Unmöglichkeit) Lieferung hat der Verkäufer keinesfalls einzustehen.

5.2. Das Verstreichen bestimmter Lieferfristen und -termine befreit den Käufer, der vom Vertrag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen will, nicht von der Vorgabe einer angemessenen Nachfrist zur Erbringung der Leistung und der Erklärung, daß er die Leistung nach Ablauf der Frist ablehnen werde. Dies gilt nicht, soweit der Verkäufer eine Frist oder einen Termin zur Leistung ausdrücklich und schriftlich als verbindlich bezeichnet hat.

5.3. Wegen etwaiger Überschreitungen von Lieferfristen (sofern diese nicht ausdrücklich und schriftlich als verbindlich zugesichert worden sind) haftet der Verkäufer nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

5.4. Nach Möglichkeit erhält der Käufer die Bestellung in einer einzigen Sendung ab Versandlager. Sollte der Auftrag jedoch Artikel enthalten, die wegen stark abweichender Abmessungen getrennt verpackt oder unterschiedlich befördert werden müssen, oder wenn sich eine zügigere Abwicklung ergibt, sind Teillieferungen unvermeidlich.

5.5. Lieferfristen verlängern sich um den Zeitraum, in dem der Käufer mit seinen Vertragspflichten

Innerhalb einer bestehenden Geschäftsbeziehung auch aus anderen Bezugsverträgen

in Verzug ist.

5.6. Versandweg und -mittel sind der Wahl des Verkäufers überlassen.

6. Mängelrüge und Gewährleistung

6.1. Der Käufer hat die empfangene Ware unverzüglich nach Eintreffen auf Menge, Beschaffenheit und zugesicherte Eigenschaften zu untersuchen. Offensichtliche Mängel hat er innerhalb einer Woche durch schriftliche Anzeige an den Verkäufer zu rügen.

6.2. Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach Wahl des Verkäufers Nachbesserung fehlerhafter Ware oder Ersatzlieferung.

6.3. Zur Mängelbeseitigung hat der Käufer dem Verkäufer die nach billigem Ermessen erforderliche Zeit und Gelegenheit zu gewähren, insbesondere den beanstandeten Gegenstand zur Verfügung zu stellen; andernfalls entfällt die Gewährleistung, Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Verkäufers.

6.4. Wenn der Verkäufer eine ihm gestellte angemessene Nachfrist verstreichen läßt, ohne den Mangel zu beheben oder Ersatz zu liefern, oder wenn die Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung unmöglich ist, fehlschlägt oder vom Verkäufer verweigert wird, steht dem Käufer nach seiner Wahl das Recht zu, Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.

6.5. Durch etwa seitens des Käufers oder Dritter unsachgemäß vorgenommener Änderungen oder Reparaturen wird die Haftung für die daraus entstehenden Folgen aufgehoben.

7. Allgemeine Haftungsbeschränkungen / Rückgaberecht

7.1. Die Haftung des Verkäufers richtet sich ausschließlich nach den in dem vorstehenden Abschnitt getroffenen Vereinbarungen. Schadensersatzansprüche des Käufers aus Verschulden bei Vertragsabschluß, Verletzung vertraglicher Nebenpfiichten und unerlaubten Handlungen sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf grobem Verschulden des Verkäufers. Diese Haftungsbegrenzung gilt für den Käufer entsprechend. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Verkäufer auch bei leichter Fahrlässigkeit; in diesem Fall beschränkt sich seine Haftung jedoch auf den Ersatz vorhersehbarer und typischer Schäden. Diese Ansprüche verjähren ein halbes Jahr nach Empfang der Ware bzw. Abnahme der Leistung durch den Käufer,

7.2. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben von der vorstehenden Regelung unberührt.

7.3 Der Käufer trägt die alleinige Verantwortung für die sach- und fachgerechte Verwendung gekaufter Produkte sowie deren Weiterverarbeitung oder Installation. Bei Lieferung in das Ausland sind mögliche Inkompatibilitäten von Produkten mit länderspezifischen Anforderungen und Vorschriften zu beachten, für deren Beachtung der Käufer die alleinige Verantwortung trägt. In jedem Fall sind unbedingt die herstellerseitigen Hinweise zu beachten.

8. Allgemeines

8.1. Sollte ein Teil dieser Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund nichtig sein, so wird dadurch die Gültigkeit des übrigen Vertragsinhaltes nicht berührt.8.2. Der Käufer wird hiermit darüber informiert, daß der Verkäufer die im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes verarbeitet. Außerdem hat der Kaufer das Recht auf Auskunft, sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Zur Löschung der Daten genügt eine formlose elektronische Nachricht (eMail) an folgende Adresse: info@sport-basler.de

8.3. In Garantiefällen sollten möglichst die Hersteller durch die direkte Warenrücksendung in Anspruch genommen werden. Ist dies nicht möglich, muß Rücksprache mit Basler´s Sportwear direkt gehalten werden.

8.4. Betrugs- und Täuschungsversuche führen zur sofortigen Anzeige und zur Einleitung eines Strafverfahrens.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht

9.1. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Lieferungen und Zahlungen (einschließlich Scheckklagen) sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten ist Sitz der Verkäufers.

9.2. Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechtes.